| Home | Landesmeisterschaft | Links | Kontakt | Archiv |

Kärntner Landesmeisterschaft 2009:

Spielmodus Spielplan/Ergebnisse/Tabelle Mannschaften

7.März 2009
Spielbericht, Kärntner Meisterschaft, FBV Klagenfurt gegen VSV Juniors
9:10 (5:6, 4:4)
1. Halbzeit:
In Topbesetzung fuhren wir nach Villach, um den Kampf um den Kärntner Titel aufzunehmen. Zum Erreichen dieses Zieles durfte man auf keinen Fall gegen die Juniors verlieren, mit denen wir vor dem letzten Spieltag punktegleich in Führung lagen. Alfi konnte uns auch schon nach 2 Minuten in Führung bringen. Die Juniors konnten aber gleich im Gegenzug ausgleichen und gingen selbst in der 6. Minute in Führung. Allerdings glich Andi gleich wieder aus. 2 Minuten später gingen die Juniors wieder in Führung. Ein Doppelschlag in der 9. Minute durch Andi und Hannes drehte das Spiel wieder zu unseren Gunsten. Die Juniors konterten aber durch einen Doppelschlag in der 10. Minute und gingen mit 5:4 in Führung. In den ersten 10 Minuten gab es also einen offenen Schlagabtausch, viele Tore und einige schwere Defensivfehler auf beiden Seiten. Danach fingen sich aber beide Mannschaften und standen hinten kompakter. Bis zur Pause trafen die Juniors nur noch einmal, während bei uns auch nur Pauli erfolgreich war. Damit ging es mit einem 6:5 Rückstand in die Pause.

2. Halbzeit:
Nach 30 Sekunden konnte Andi den Ausgleich erzielen. Danach wurde ein Tor von Hannes nicht gegeben, der Ball sprang von der hinteren Stange wieder heraus. In der 7. Minute konnte uns Thomas in Führung bringen. Die Juniors erhöhten deswegen den Druck und wir bekamen viele viele Konterchancen, scheiterten aber immer wieder am 14-jährigen Goalie der Juniors. Dieser spielte in dieser Phase groß auf und hielt sein Team im Spiel. Wir hatten aber soviele große Chancen, da hätten wir das Spiel einfach entscheiden müssen. Und wenn man die Tore nicht schießt, dann bekommt man sie eben. In der 14. Minute glichen die Juniors aus und legten gleich noch 2 Tore innerhalb von 90 Sekunden nach. Die Juniors stellten sich jetzt natürlich hinten rein und wir versuchten noch einmal alles, um das Spiel wieder zu drehen. In der 18. Minute erzielte Pauli auch den Anschlußtreffer. Danach nahmen wir Andi aus dem Tor und konnten sogar 6 Sekunden vor Schluß durch Andi den umjubelten Ausgleich erzielen. Wir glaubten aber wohl, dass das Spiel damit zu Ende war. Doch
2 Sekunden vor Schluß fand ein Weitschuß der Juniors den Weg in unser Tor, somit waren unsere Titelträume endgültig beendet.

Fazit:
Es war ein sehr enges Spiel auf hohem Niveau. Wir hatten auch ausreichend Chancen, um das Spiel zu gewinnen, scheiterten aber schlußendlich am eigenen Unvermögen. Wie eng und spannend die Kärntner Liga war, konnte man auch am anschließend Spiel zwischen Falle und den Juniors sehen, das 9:9 endete. Bei einem Sieg von Falle wären diese Meister geworden. So konnten sich aber die Juniors den Kärntner Kleinfeldtitel sichern.

Kader FBV Klagenfurt:
Tor: Andr
eas Fritzer
Andreas Pfeifer (3T/4A), Paul Fahrnberger (2T/2A), Alfred Kampel (1T/1A), Thomas Kruggel (1T), Hannes Jurkowitsch (1T), Claus Pansi (1A), Walter Kampel (1A);

7.Dezember 2008
Spielbericht, Kärntner Meisterschaft, FBV Klagenfurt gegen VSV Juniors
8:8 (4:5, 4:3)
Im 1. Spiel der Kärntner Kleinfeldmeisterschaft trat der FBV mit einigen Neuen (Andi, Peter, Clausi) an. Obwohl der FBV dadurch im Vergleich zum letzten Jahr doch verjüngt war, schafften wir es trotzdem eine 1. Linie aufs Feld zu zaubern, die insgesamt mehr als 100 Jahre alt war (ohne Goalie).
Unsere Routine brachte uns auch eine 2:0 Führung ein, die von den jungen Villachern (die tw. gestern in Wien am U17-Spieltag im Einsatz waren), aber
innerhalb von 1:07 Minuten richtig gehend ausradiert und in ein 2:4 umgewandelt wurde. Bis zur Pause gab es dann einige Chancen auf beiden Seiten und man ging mit einem 4:5 Rückstand in die Pause.
In der 2. Halbzeit brauchten wir nur 3 Sekunden, um den Ausgleich zu erzielen. Danach konnten wir einige kleine Unkonzentriertheiten der Villacher ausnützen und gingen 8:5 in Führung. Damit war aber der Kampfgeist der jungen Villacher nicht gebrochen, sondern sie schafften mit einem Doppelschlag in der 33. Minute den Anschluß. 47 Sekunden vor Schluß gelang ihnen auch noch der Ausgleich.

Fazit:
Mit unserer Routine hätten wir den Ausgleich eigentlich nicht mehr zulassen dürfen. So müssen wir aber mit dem Unentschieden gegen die brav kämpfenden jungen Villacher (sind mit nur 4 Feldspielern aufgelaufen) zufrieden sein.

Kader FBV Klagenfurt:
Tor: Andreas Fritzer
Walter Kampel (2T, 2A), Alfred Kampel (1T, 2A), Thomas Kruggel, Peter Lisborg
(1T), Paul Fahrnberger (1T, 2A), Claus Pansi (3T, 1A)